Banquet Républicain in Solothurn
am Samstag, 22. Januar 2000, um 14.30 –17.15 Uhr
im Röm.-Kath. Pfarramt St. Marien an der Wildbachstr. 18a


Am Banquet Républicain werden Kulturschaffende und weitere Asylbewegte aus der ganzen Schweiz teilnehmen. Zur Debatte stehen: Die Wegweisung von Flüchtlingen aus Kosovo, Bosnien, Sri Lanka, Algerien, aus der Türkei und von anderen Betroffenen sowie das Arbeitsverbot und die neue Fürsorgepolitik.

Organisiert wird das Banquet Républicain von der IGA Solothurn (Interessengruppe für Asylsuchende) und der BODS (Bewegung für eine offene, demokratische und solidarische Schweiz.

Die am Banquet Républicain Versammelten tafeln und halten kurze Tischansprachen. Redeberechtigt sind alle Anwesenden; den Anfang machen:

die Asylbewegten der ersten Stunde:
Heidi Zuber, Ostermundigen
Max Stückelberger,
Basel
Jacob Schädelin,
Bern

die Schriftsteller:
Urs Widmer, Zürich
Manfred Züfle,
Zürich

die Flüchtlinge:
Jadranka Zivojevic, Zürich
Shukrije Seferaj,
Bern
Remzi Reka,
Bern
...

die frisch Bewegten:
Françoise Kopf, Solothurn
Felicitas Huggenberger,
Basel
Hans-Peter Schmocker,
Solothurn


Fahrplan

 

Solothurn an

Zürich ab

13.06

14.10

Bern ab

13.19

13.56

Basel

13.11

14.10

Olten

13.47

14.10

Lausanne via Biel

12.10

13.45

Die Busse 5 und 7 fahren direkt vom Bahnhof bis
zum Wildbachkreisel neben der Kirche. Bus Richtung Brühl

Seitenanfang BODS Home