MIGRATION

Die neueste Ausgabe der Zeitschrift „Frauenfragen", welche die Eidg. Kommission für Frauenfragen zweimal jährlich herausgibt, ist dem Schwerpunktthema Migration gewidmet. Simone Prodolliet führt mit „Frauen wandern mehr als Männer – weibliche Lebenszusammenhänge im Migrationskontext" ins Thema ein. Martina Caroni beleuchtet die aufenthaltsrechtlichen Probleme von Migrantinnen in der Schweiz. Es folgen Portraits von Migrantinnen in der Schweiz, und mehrere Autorinnen stellen Migrantinnenprojekte wie NOSOTRAS oder ESPACE FEMMES FRIBOURG vor. Amsale Mulugeta und Anni Lanz formulieren Forderungen an eine zukünftige Migrationspolitik aus feministischer Sicht. Viele der Artikel erscheinen in zwei (D und F) oder gar drei Sprachen (D, F,I). Mehrsprachig ist natürlich auch die ausführliche Literaturliste am Ende.

Das Heft kann kostenlos bezogen werden bei der Eidg. Kommission für Frauenfragen, Eigerplatz 5, 3003 Bern, Tel 03l 322 92 75, Fax 031 322 92 81