Bulletin der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus
Tangram Nr. 10


«Rassismus und Geschlecht»

Die Märzausgabe des halbjährlich erscheinenden Bulletin der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus widmet sich dem Zusammenhang zwischen Rassismus und Geschlecht: Sind Frauen weniger anfällig für rassistisches Denken und Handeln? Kann Männern noch geholfen werden? Tangram sucht Antworten auf diese Fragen.

Auffallend ist, dass es, mit einer Ausnahme, ausschliesslich Frauen sind, die schreiben. Dies ist wohl kein Zufall, gibt es doch viele Parallelen zwischen antirassistischer und feministischer Arbeit, nicht nur was die potenziellen Opfer, sondern auch was die Strategien im Kampf gegen Diskriminierungen betrifft.

Auffallend ist auch, dass im französischen Sprachraum die Geschlechterfrage in der Diskussion über Rassismus kaum ausdrücklich thematisiert wird. Ein einführender französischer Beitrag (Simone Prodolliet) soll daher zur Auseinandersetzung anregen. In einem chronologischen Überblick zur Diskussion um Rassismus und Gender im englischen und deutschen Sprachraum werden vier Fragen behandelt:

Diese letzte und ganz zentrale Frage wird auch weiteren Beiträgen aufgenommen. Edgar J. Forster thematisiert die identitätsstiftende Wirkung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit insbesondere auch für junge Männer. Birgit Rommelspacher analysiert die Situation der Frauen im Rechtsextremismus. Miryam Eser Davolio hat empirische Untersuchungen in der Schweiz durchgeführt. Sie vergleicht Forschungsresultate aus Deutschland und der Schweiz und stellt Unterschiede zwischen jungen Frauen und Männern bezüglich ihrer Haltung gegenüber Rassismus, Rechtsextremismus und Gewalt zur Diskussion. Annemarie Sancar vom Christlichen Friedensdienst (cfd) fordert, dass feministische antirassistische Öffentlichkeitsarbeit nicht aus einer Opferrolle heraus stattfinden, sondern auf vorhandenen Ressourcen aufbauen soll.

Weiter wird über konkrete Projekte berichtet, in denen die Thematik Rassismus und Geschlecht eine zentrale Rolle spielt und theoretische Grundlagenliteratur vorgestellt.

Raben-Net: Home