Archiv Schnüffelstaat Schweiz 1999


Die Stiftung Archiv Schnüffelstaat Schweiz ASS, so sieht es die Stiftungsurkunde vor, „nimmt von Personen und Organisationen Akten und Materialien der Schnüffelpolizei und ähnlicher Institutionen sowie Gegeninformationen entgegen und vertraut diese Dokumente dem Schweizerischen Sozialarchiv an, wo sie als Depositum unter Gewährleistung der Persönlichkeitsrechte und des Datenschutzes allen zugänglich sind, die ein berechtigtes Interesse geltend machen". Bis heute haben über 400 Personen und Organisationen ihre „alten" Fichen und Akten in dieses Archiv für die „Geschichtsforschung von unten" eingelegt, das Schweizerische Sozialarchiv hat umfassende Findmittel dazu erstellt. Bereits gibt es erste InteressentInnen, die im Rahmen ihrer historischen Arbeiten den Aspekt des Staatsschutzes miteinbeziehen wollen.

Seit dem PUK-Bericht vom November 1989, seit bald zehn Jahren also, hat das Komitee Schluss mit dem Schnüffelstaat eine riesige Fülle von Presseartikeln und Materialien rund um die Themen Staatsschutz und Polizei, Datenschutz und Grundrechte gesammelt und themenzentriert archiviert. Dieses aktuelle Archiv wurde und wird von vielen Interessierten rege benutzt, sowohl von Medienschaffenden als auch von ParlamentarierInnen, politisch Engagierten, StudentInnen und SchülerInnen. Zusammen mit den „alten" Akten im Schweizerischen Sozialarchiv bildet das „neue" Archiv eine unabdingbare Gedächtnisstütze für die nächste Zukunft.

Damit wir weiterhin täglich die vielen Zeitungen, Zeitschriften und Materialien auswerten und archivieren können, brauchen wir viel Platz und wenig Geld. Unser Wissen soll aber nicht in Schachteln lagern, sondern an die Öffentlichkeit gelangen - mit gezielten Versänden, spannenden Tagungen und über Internet.

Zur Finanzierung dieser Ziele sucht die Stiftung ASS engagierte Gönnerinnen und Gönner, die mit ihrem Jahresbeitrag von Fr. 50.— (Nichtverdienende Fr. 30.--) uns das bescheidene Budget von rund 20'000.— Franken und sich selbst regelmässige Informationen sichern. Herzlichen Dank im voraus für Ihren Beitrag.

Archiv ASS - Budget 1999 - Ausgaben:

Miete inkl. NK

2'400.—

Telefon/Fax/Internet

1'800.—

Lohnpauschale Archivarbeit und Administration

6'000.—

Druckkosten

4'000.—

Jahrestagung

5'000.—

Diverses

800.—

Total Ausgaben

20’000.—

Einnahmen: mindestens 500 Jahresbeiträge à 50.-- = 25'000.—


[FrontPage-Komponente "Ergebnisse speichern "]
SO EINFACH BLEIBEN SIE DABEI:

Zutreffendes anklicken und abschicken - die gewünschten Unterlagen kommen per Post.

Ich will das Archivprojekt 1999 unterstützen und regelmässig informiert bleiben; schickt mir einen Einzahlungsschein damit ich den Jahresbeitrag von Fr. 50.—(oder 30.—) überweisen kann

Auch ich will die Kopien von meinen Fichen und Staatsschutzdossiers dem Sozialarchiv übergeben. Schickt mir die detaillierten Unterlagen über die Stiftung ASS und das Archivprojekt sowie eine Einlage-Erklärung.

Bemerkung:
Name/Vorname:
Postadresse:
e-mail: